Skip to main content

Pflege u. Begleitung

Loading...
Umgang mit belastenden Symptomen in der letzten Lebenszeit
Do. 18.04.2024 09:00
Cloppenburg

Oft leiden Palliativpatienten unter einer großen Symptomlast. An diesem Seminartag wollen wir aus pflegerischer Sicht schauen, wie palliative Pflege aussehen kann bei Luftnot, Unruhe und Obstipation. Ziel ist, die Symptome zu lindern oder zu beheben und die Lebensqualität zu verbessern, so dass Patienten trotz ihrer schweren Erkrankung am täglichen Leben teilhaben können. Was tut dem Patienten gut? Was möchte er? Was ist für ihn aus pflegerischer Sicht hilfreich und unterstützend?

Kursnummer 3029
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Sibylle Lück
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Download hinterlegt
Trauergruppen leiten und begleiten
Do. 25.04.2024 10:00
Cloppenburg

In einer Trauergruppe begegnen wir Menschen in besonderen, oftmals schwierigen Lebenssituationen-das kann für die Leiterin, dem Leiter vor einer herausfordernden Aufgabe stellen. Um einen guten Rahmen für die Gruppenbegleitung zu erarbeiten, geht es im Seminar um folgende Inhalte: - Gruppendynamik in der Trauergruppe - vom Erstgespräch zur Gruppenleitung - methodisches Handwerkzeug: Struktur, Regeln, Rituale für eine Gruppenstunde Reflexion eigener Gruppenerfahrungen und Entwicklung der Rolle als Leitung - Selbstfürsorge

Kursnummer 3036
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Karin Grabenhorst
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege/Beatmung -Zertifizierter Basiskurs nach DIGAB
Mo. 06.05.2024 09:00
Cloppenburg
-Zertifizierter Basiskurs nach DIGAB

Lehrgangsinhalte: - Monitoring, Überwachung, spezielle Krankenbeobachtung - Anatomie – Physiologie - Pneumologie – Neurologie – Kardiologie – Pädiatrie - Grundlagen der Beatmung - Beatmungszugänge – Schlauchsysteme - Trachealkanülenmanagement – Trachealkanülenwechsel - Sekretmanagement – Atemgasklimatisierung – Inhalationstherapie - Expertenstandards - Ernährungstherapie - Dysphagiemanagement - Außerklinisches Notfallmanagement - Prolongiertes Weaning - Außerklinische Sauerstofftherapie - Hygienemanagement - Psychosoziale Begleitung – Ethik – Kommunikation - Palliative Care - Qualitätsmanagement - Telemedizin - Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG)

Kursnummer 3038
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.150,00
Dozent*in: Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Malen - der künstlerische Weg zum Miteinander
Di. 07.05.2024 09:00
Cloppenburg

Malen/„abstraktes“ Zeichnen als nonverbales und emotionales Ausdrucksmittel kann einen Zugang und auch Begegnungsräume schaffen, in denen sich Betroffene und Begleiter kommunikativ begegnen können. Dieses Seminar soll einerseits mögliche kreative Wege zum Malen mit verschiedenen Materialien aufzeigen und andererseits gemeinsam Ideen und Gedanken dazu sammeln, im eigenen Arbeitsfeld mit alternden Menschen und Menschen mit Demenz "künstlerisch aktiv zu sein". Dabei steht das Beleben durch Farben und aktives Gestalten im Vordergrund. Die Materialkosten sind im Preis enthalten.

Kursnummer 3009
Kursdetails ansehen
Gebühr: 125,00
Dozent*in: Sibylle Lück
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Beschäftigungsangebote gut begleiten
Di. 14.05.2024 09:00
Cloppenburg

An diesem Tag steht der herausfordernde Arbeitsalltag in dem Vordergrund. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Konflikte mit den zu betreuenden Personen und das Erarbeiten von Lösungsstrategien, damit ein gutes Miteinander gelingen kann. Sie lernen außerdem verschiedene Beschäftigungsangebote kennen z.B. aus dem Bereich der Validation oder auch spezielle Aktivitäten für Männer. Ein kurzer Überblick zum Krankheitsbild Demenz rundet den Seminartag ab.

Kursnummer 3010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Astrid Steinbeck
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Coaching und kollegiale Fallsupervision
Mi. 15.05.2024 09:00
Cloppenburg

Kollegiale Fallsupervision ist ein Beratungsformat zur lösungsorientierten Selbstreflexion im Team, bei dem sich Berufstätige in einer Gruppe wechselseitig zu Fällen aus ihrer Berufspraxis beraten. Im Seminar werden Ablauf, Prinzipien und Methoden vermittelt. Kollegiale Fallsupervision ist dann erfolgreich, wenn die Teammitglieder die Beratungsprozesse und das Gruppengeschehen aufmerksam und gezielt gestalten und die Stellhebel kennen, mit denen sie die Beratungsqualität sichern und weiterentwickeln können.

Kursnummer 3019
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Detlev Lindau-Bank
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Digitale Freizeitangebote in Altenpflegeeinrichtungen & Einbindung digitaler Freiwilliger
Do. 30.05.2024 09:00
Cloppenburg

Zielgruppe: • Betreuungskräfte • Freiwilligenkoordinator: innen • Mitarbeiter: innen des sozialen Dienstes Digitale Medien und Videoanrufe bieten viele Möglichkeiten, dass Freizeit- und Betreuungsangebot in Altenpflegeeinrichtungen zu erweitern. Neben Livestreams, Spielekonsolen und Gedächtnistraining an Tablets können auchOnlineinhalte und digitale Freiwillige per Videotelefonie in die Vorbereitung und Durchführung von Freizeitaktivitäten einbezogen werden. Dies schafft neue soziale Kontakte für die Bewohner: innen und ist für die Mitarbeiter: innen eine wertvolle Unterstützung. Während der Fortbildung erwarten Sie Kurzvorträge, praktische Übungen und ein reger Austausch mit anderen Teilnehmer: innen zu folgenden Themen: •Digitale Freizeit- und Betreuungsangebote: Welche Möglichkeiten gibt es und welche Technik wird benötigt? •Umsetzung einer virtuellen Veranstaltung im Gruppenraum mit den vorhandenen digitalen Geräten der Einrichtung. •Einbindung digitaler Freiwilliger in das Freizeit- und Betreuungsangebot. Nach dem Präsenztermin sind Sie in der Lage, in 5 Minuten selbst die Technik für einer virtuelle Veranstaltung aufzubauen und digitale Freiwillige per Videoanruf auf Leinwände oder Fernseher einzubinden. Nach der Fortbildung können Sie einen Techniktest im Gruppenraum Ihrer Einrichtung durchführen und mit einem digitalen Freiwilligen eine eigene Veranstaltung erproben.

Kursnummer 3011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Demenzerkrankt ...und lasst mir meine Würde
Mi. 05.06.2024 09:00
Cloppenburg

Finden Begegnungen mit an Demenz erkrankten Menschen nur vor dem Hintergrund der medizinischen Diagnostik und den daraus resultierenden Symptomen statt, hat der Mensch buchstäblich "schlechte Karten". Denn dann sieht man nicht den Menschen in seiner ganzen Einzigartigkeit, sondern das "Verschwinden" von Fähigkeiten. Dabei verfügt der an Demenz erkrankte Mensch über subjektives Erleben und Empfinden und kann "auch" mitteilen, was ihm wichtig ist. Doch wenn der Blick auf den Menschen defizitär ist, dann wird ihm nicht wie selbstverständlich seine Selbstbestimmung zugestanden.

Kursnummer 3012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Cecilia Feldkamp
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Palliative Care Oldenburg KEB-Zertifikatskurs
Mo. 10.06.2024 09:00
Oldenburg
KEB-Zertifikatskurs

Das Anliegen von Palliative Care ist, die Lebensqualität des Patienten/der Patientin in der letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst langfristig zu erhalten. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Betreuung von Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Krankheit befinden sowie ihrer Angehörigen. Inhalte: - Aspekte individueller Grund- und Palliativpflege - Psychosoziale Aspekte der Pflege - Spirituelle und kulturelle Aspekte - Ethische Aspekte - Organisatorische Aspekte - Rechtliche Aspekte Zielgruppe: Examinierte Krankenschwestern/-pfleger, examinierte Altenpfleger:innen, Mitarbeitende in der Hospizarbeit. Nach Absprache sind auch andere Berufsgruppen möglich. Zertifikat/Anerkennung: Der Lehrgang endet bei erfolgreicher Teilnahme (mind. 90 %) und Erstellen einer Projektarbeit mit einem KEB-Zertifikat. Die berufsbegleitende Weiterbildung PALLIATIVE CARE entspricht der Rahmenvereinbarung nach § 39a SGB V zur Finanzierung stationärer Hospize und den Anforderungen an Leistungserbringer für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (nach § 37b SGB V und § 132 SGB V). Förderungen für Beschäftigte sind möglich, wir beraten Sie gerne. Die Fortbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt. Die insgesamt 161 Unterrichtsstunden verteilen sich auf 4 Bausteine und einen Abschlusstermin. Termine: 1. Modul 10.06.2024 - 14.06.2024 2. Modul 05.08.2024 - 09.08.2024 3. Modul 02.09.2024 - 06.09.2024 4. Modul 21.10.2024 - 24.10.2024 Abschluss: 27.11.2024 Kurszeiten: Montag - Donnerstag 09:00 - 16:45 Uhr Freitag 09:00 - 12:15 Uhr

Kursnummer 3024
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.650,00
Dozent*in: Regina Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Hygienetag - Fortbildung und Erfahrungsaustausch
Fr. 14.06.2024 08:30
Cloppenburg

Wie stelle ich am besten Hygienequalität in der Einrichtung her? Was führt zu einer nachhaltigen Qualitätsverbesserung im Bereich der Hygiene? In vielen Einrichtungen steht bereits heute ein ausgebildeter „Hygienebeauftragter in der Pflege“ zur Verfügung. Mit dieser Fortbildung soll diesem Personenkreis, aber auch anderen hygieneinteressierten Mitarbeitern die Gelegenheit gegeben werden ihr Wissen aufzufrischen und sich zu aktuellen infektiologischen Sachverhalten zu informieren. Die Veranstaltung soll den Beteiligten darüber hinaus dazu dienen, sich untereinander auszutauschen. Die Fortbildung gibt konkrete Handlungsempfehlungen wie mit einem vertretbaren wirtschaftlichen Aufwand eine sachgerechte (Hygiene-) Qualität erreicht werden kann.

Kursnummer 3005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 110,00
Dozent*in: Michael Enk
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads bereit.
Suizid und Schuld
Mi. 19.06.2024 09:00
Cloppenburg

Suizid ist eine Todesart, an der jährlich ca. 10.000 Menschen sterben. Das sind doppelt so viele, wie durch einen Verkehrsunfall. Es werden, laut WHO dabei durchschnittlich 6 – 8 nahestehende Menschen hinterlassen. Man kann daher nicht mehr von einer Randerscheinung sprechen. Trauer nach einem Suizid ist eine Trauer die als besonders schwierig und belastend empfunden wird. Schuld- Schamgefühle und Stigmatisierung spielen häufig eine große Rolle. Was macht die Trauer nach einem Suizid anders? Welche Rolle spielen Schuld, Wut, Scham? Welche Fragen stellen sich die Zugehörigen? An diesem Tag schauen wir auf die Begleitung der Zugehörigen nach einem Suizid und wollen diesen und anderen Fragen nachgehen. Info: Das Seminar richtet sich sowohl an Palliatve fachkräfte, als auch an Trauernegleiter:innen.

Kursnummer 3030
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Marion Zwilling
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Basisseminar Palliative Care -40 UE Holdorf
Mo. 05.08.2024 09:00
Seminarraum über Sport Böckmann
-40 UE Holdorf

Das Anliegen von Palliative Care ist, die Lebensqualität des Patienten/der Patientin in der letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst langfristig zu erhalten. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Betreuung von Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Krankheit befinden sowie ihrer Angehörigen. Dieser Kurs hat die Intention, die Lücke zwischen Primärversorgung und spezialisierten Angeboten für die allgemeine ambulante Palliativversorgung (AAPV) zu schließen. Dies erfordert •eine symptomorientierte, kreative, individuelle, ganzheitliche Therapie und Pflege •eine Berücksichtigung und Unterstützung in physischer, psychischer, sozialer und spiritueller Hinsicht •die Einbindung der Angehörigen sowie •die Kooperation von Berufsgruppen und die Vernetzung stationärer und ambulanter Unterstützungsmaßnahmen Ziele •Vermittlung von palliative-pflegerischen Grundlagenkenntnissen und Grundfertigkeiten

Kursnummer 3047
Kursdetails ansehen
Gebühr: 485,00
Dozent*in: Irina Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Helfer:in in der Altenpflege KEB-Zertifikatskurs
Di. 13.08.2024 18:30
Cloppenburg
KEB-Zertifikatskurs

Der Bedarf an Pflegekräften wächst stetig. Der Lehrgang vermittelt grundlegende fachliche (Basis-) Qualifikationen für die Pflege und Betreuung älter Menschen. Der Kurs wendet sich vor allem an nicht ausgebildete Mitarbeiter:innen aus dem Altenpflegebereich, sowie an Personen, die an einer Tätigkeit in der privaten, ambulanten, stationären Altenpflege oder Tagespflege interessiert sind. Außerdem sind all jene angesprochen, die zu Hause eine zu pflegende Person haben. Der Lehrgang beinhaltet ein vierzehntägiges Praktikum. Seminarumfang: 161 Unterrichtsstunden Der Lehrgang findet dienstags und donnerstags von 18:30 – 20:45 Uhr, sowie an einigen Samstagen von 09:00 – 14:45 Uhr statt.Ausführliches Informationsmaterial kann angefordert werden.

Kursnummer 3002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 585,00
Dozent*in: Reinhilde Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Betreuungshelfer:in gem. Richtlinien §§ 43b, 53b SGB XI KEB-Zertifikatskurs
Mi. 14.08.2024 18:30
Cloppenburg
KEB-Zertifikatskurs

Pflegebedürftige Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen haben in der Regel einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf. Die Betreuungskräfte sollen die Betroffenen in ihrem Alltag betreuen, unterstützen und aktivieren. Hierzu werden Maßnahmen vermittelt, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können. Die Inhalte des Lehrgangs sind gemäß den Vorgaben der Richtlinie des GKV-Spitzenverbandes der Pflegekassen. Der Lehrgang findet montags und mittwochs von 18:30 – 20:45 Uhr, sowie an einigen Samstagen von 09:00 - 14:45 Uhr statt. Ausführliches Infomaterial kann angefordert werden.

Kursnummer 3007
Kursdetails ansehen
Gebühr: 585,00
Dozent*in: Reinhilde Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Palliative Sedierung Sedierung als Ultima Ratio in der Palliativmedizin
Mo. 19.08.2024 09:00
Westerstede
Sedierung als Ultima Ratio in der Palliativmedizin

Die meisten schwerkranken, leidenden Menschen wünschen sich ein Lebensende ohne Schmerzen, Angst, Übelkeit und Luftnot. Ist Leiden mit entsprechenden Medikamenten und Therapien nicht auf ein erträgliches Maß zu reduzieren und die Symptomlast zu hoch, stellt sich die Frage nach einer palliativen Sedierung. Diese Option ist sorgfältig zu prüfen. Seminarinhalte: - Palliative Sedierung – was ist das? - Welche Indikatoren sprechen für eine palliative Sedierung? - Welche alternativen Formen der Leidenslinderung gibt es? - Wie ist der juristische Rahmen? (Leitlinie/Dokumentation) - Welche Personen sind von der Entscheidung direkt betroffen? (Patient/An- und Zugehörige/Behandelnde Ärzte/Pflegekräfte…) - Welche ethischen Kriterien müssen bei der Entscheidungsfindung Beachtung finden? - Fallbeispiele

Kursnummer 3040
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dr. Tomas Wolff
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Palliative Care Brake KEB-Zertifikatskurs
Mo. 09.09.2024 09:00
Brake
KEB-Zertifikatskurs

Das Anliegen von Palliative Care ist, die Lebensqualität des Patienten/der Patientin in der letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst langfristig zu erhalten. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Betreuung von Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Krankheit befinden sowie ihrer Angehörigen. Inhalte: - Aspekte individueller Grund- und Palliativpflege - Psychosoziale Aspekte der Pflege - Spirituelle und kulturelle Aspekte - Ethische Aspekte - Organisatorische Aspekte - Rechtliche Aspekte Zielgruppe: Examinierte Krankenschwestern/-pfleger, examinierte Altenpfleger:innen, Mitarbeitende in der Hospizarbeit. Nach Absprache sind auch andere Berufsgruppen möglich. Zertifikat/Anerkennung: Der Lehrgang endet bei erfolgreicher Teilnahme (mind. 90 %) und Erstellen einer Projektarbeit mit einem KEB-Zertifikat. Die berufsbegleitende Weiterbildung PALLIATIVE CARE entspricht der Rahmenvereinbarung nach § 39a SGB V zur Finanzierung stationärer Hospize und den Anforderungen an Leistungserbringer für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (nach § 37b SGB V und § 132 SGB V). Förderungen für Beschäftigte sind möglich, wir beraten Sie gerne. Die Fortbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt. Die insgesamt 161 Unterrichtsstunden verteilen sich auf 4 Bausteine und einen Abschlusstermin. Termine: 1. Modul 09.09.2024 - 13.09.2024 2. Modul 04.11.2024 - 08.11.2024 3. Modul 02.12.2024 - 06.12.2024 4. Modul 20.01.2025 - 23.01.2025 Abschluss: 19.02.2025 Kurszeiten: Montag - Donnerstag 09:00 - 16:45 Uhr Freitag 09:00 - 12:15 Uhr

Kursnummer 3025
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.650,00
Dozent*in: Irina Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Symptomkontrolle bei Palliativpatienten
Mi. 11.09.2024 09:00
Cloppenburg

Bei der Versorgung und Begleitung von palliativen Patienten liegt das Hauptaugenmerk auf die Verbesserung der Symptome und der Lebensqualität des betroffenen Menschen. Dieses beinhaltet medikamentöse und nichtmedikamentöse Interventionen. Der Aufbaukurs bietet die Möglichkeit, auch eigene Fallbeispiele und Erfahrungen zu besprechen. Desweiteren wird an diesem Tag eine Haltung gefördert, die den Themen Sterbehilfe, Sterbebegleitung, Tod und Trauer offen begegnet. In diesem Zusammenhang geht es um eine geeignete Kommunikation mit den betroffenen Menschen, den Angehörigen und dem multiprofessionellen Team.

Kursnummer 3031
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dr. med Calin Pirvu
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Palliative Care Diepholz KEB-Zertifikatskurs
Mo. 16.09.2024 09:00
Diepholz
KEB-Zertifikatskurs

Das Anliegen von Palliative Care ist, die Lebensqualität des Patienten/der Patientin in der letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst langfristig zu erhalten. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Betreuung von Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Krankheit befinden sowie ihrer Angehörigen. Inhalte: - Aspekte individueller Grund- und Palliativpflege - Psychosoziale Aspekte der Pflege - Spirituelle und kulturelle Aspekte - Ethische Aspekte - Organisatorische Aspekte - Rechtliche Aspekte Zielgruppe: Examinierte Krankenschwestern/-pfleger, examinierte Altenpfleger:innen, Mitarbeitende in der Hospizarbeit. Nach Absprache sind auch andere Berufsgruppen möglich. Zertifikat/Anerkennung: Der Lehrgang endet bei erfolgreicher Teilnahme (mind. 90 %) und Erstellen einer Projektarbeit mit einem KEB-Zertifikat. Die berufsbegleitende Weiterbildung PALLIATIVE CARE entspricht der Rahmenvereinbarung nach § 39a SGB V zur Finanzierung stationärer Hospize und den Anforderungen an Leistungserbringer für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (nach § 37b SGB V und § 132 SGB V). Förderungen für Beschäftigte sind möglich, wir beraten Sie gerne. Die Fortbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt. Die insgesamt 161 Unterrichtsstunden verteilen sich auf 4 Bausteine und einen Abschlusstermin. Termine: 1. Modul 16.09.2024 - 20.09.2024 2. Modul 25.11.2024 - 29.11.2024 3. Modul 06.01.2025 - 10.01.2025 4. Modul 10.02.2025 - 13.02.2025 Abschluss: 12.03.2025 Kurszeiten: Montag - Donnerstag 09:00 – 16:45 Uhr Freitag 09:00 – 12:15 Uhr

Kursnummer 3026
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.650,00
Dozent*in: Regina Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Spannungsfeld zwischen Pflegenotstand und Tätigkeit als Betreuungskraft
Mi. 18.09.2024 09:00
Cloppenburg

Wie geht es mir als Betreuungskraft in diesem Spannungsfeld? Die Aktivierung und Erhaltung der Betreuungsangebote stellt die Betreuungskräfte vor immer höheren Anforderungen. Emotionale, zeitliche und bürokratische Hürden schränken die Betreuungstätigkeit häufig ein. An diesem Seminartag wollen wir uns austauschen und Strategien und Ziele erarbeiten wie dieses Spannungsfeld für mich als Betreuungskraft so gestaltet werden kann, dass die Tätigkeit mit den Bewohner:innen kreativ und individuell erhalten bleibt.

Kursnummer 3013
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Anja Mundt
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Du zählst, weil du bist! Gewaltfreie Kommunikation mit schwerkranken und sterbenden Menschen
Do. 19.09.2024 09:00
Cloppenburg
Gewaltfreie Kommunikation mit schwerkranken und sterbenden Menschen

Der schwerkranke und sterbende Mensch mit all seinen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt palliativen Geschehens. Wie gelingt es, eine Sprache zu sprechen, die wirklich berührt und Begegnung möglich macht? Wie können wir einfühlsames Hören kennen lernen und einüben? Wie können wir Gefühle wie Angst, Sorge, Aggression, Schuld, Trauer oder Ohnmacht wahrnehmen und darauf entsprechend reagieren? Wie können in Pflegesituationen die Bedürfnisse von Betroffenen gehört, respektiert und nach Lösungen gesucht werden, um sie zu erfüllen? Diese und andere Fragen sollen im Seminar zur Sprache kommen und auf der Basis der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg bearbeitet werden.

Kursnummer 3032
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Cecilia Feldkamp
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Delegierbare Behandlungspflege
Fr. 20.09.2024 08:00
Cloppenburg

-Inhalation -Einreibungen -Auflegen von Kälteträgern -Dermatologische Bäder -Verabreichung und Eingeben von ärztlich verordneten Medikamenten -An- und Ausziehen von Kommpressions-strümpfen/- strumpfhosen -Kompressionsverband abnehmen -An-und ablegen von ärztlichen verordneten Bandagen und Orthesen

Kursnummer 3003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 125,00
Dozent*in: Inge Burrichter
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Palliative Care Cloppenburg KEB-Zertifikatskurs
Mo. 23.09.2024 09:00
Bethen
KEB-Zertifikatskurs

Das Anliegen von Palliative Care ist, die Lebensqualität des Patienten/der Patientin in der letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst langfristig zu erhalten. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Betreuung von Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Krankheit befinden sowie ihrer Angehörigen. Inhalte: - Aspekte individueller Grund- und Palliativpflege - Psychosoziale Aspekte der Pflege - Spirituelle und kulturelle Aspekte - Ethische Aspekte - Organisatorische Aspekte - Rechtliche Aspekte Zielgruppe: Examinierte Krankenschwestern/-pfleger, examinierte Altenpfleger:innen, Mitarbeitende in der Hospizarbeit. Nach Absprache sind auch andere Berufsgruppen möglich. Zertifikat/Anerkennung: Der Lehrgang endet bei erfolgreicher Teilnahme (mind. 90 %) und Erstellen einer Projektarbeit mit einem KEB-Zertifikat. Die berufsbegleitende Weiterbildung PALLIATIVE CARE entspricht der Rahmenvereinbarung nach § 39a SGB V zur Finanzierung stationärer Hospize und den Anforderungen an Leistungserbringer für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (nach § 37b SGB V und § 132 SGB V). Förderungen für Beschäftigte sind möglich, wir beraten Sie gerne. Die Fortbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt. Die insgesamt 161 Unterrichtsstunden verteilen sich auf 4 Bausteine und einen Abschlusstermin. Termine: 1. Modul 23.09.2024 - 27.09.2024 2. Modul 21.10.2024 - 25.10.2024 3. Modul 18.11.2024 - 22.11.2024 4. Modul 13.01.2025 - 16.01.2025 Abschluss: 12.02.2025 Kurszeiten: Montag - Donnerstag 09:00 – 16:45 Uhr Freitag 09:00 – 12:15 Uhr

Kursnummer 3027
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.650,00
Dozent*in: Regina Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Kommunikation
Mi. 25.09.2024 09:00
Cloppenburg

Gerade die Kommunikation spielt in der Betreuung eine wichtige Rolle. In diesem Seminar wird auf die Kommunikationstheorie, sowie deren praktische Anwendung eingegangen. Es wird sich zudem mit der verbalen, nonverbalen und paraverbalen Kommunikation beschäftigt und welche Faktoren bedeutend sind um ein richtiges Feedback geben zu können.

Kursnummer 3014
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Florian Grünig
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Schichtübergabe
Mi. 02.10.2024 09:00
Cloppenburg

In diesem Seminar wird sich rund um das Thema „Schichtübergabe“ beschäftigt: - Ist / wird die Schichtübergabe ein Auslaufmodell? - Soll es ein Instrument zur Informationsweitergabe sein, um individueller pflegen zu können? - Digitale oder verbale Übergabe, welches Modell ist sowohl wirtschaftlich, als auch menschlich gesehen geeignet? - Welche Bereiche/Personen sollten an der Übergabe beteiligt sein?

Kursnummer 3015
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Inge Burrichter
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege/Beatmung -Zertifizierter Basiskurs nach DIGAB
Mo. 21.10.2024 09:00
Cloppenburg
-Zertifizierter Basiskurs nach DIGAB

Lehrgangsinhalte: - Monitoring, Überwachung, spezielle Krankenbeobachtung - Anatomie – Physiologie - Pneumologie – Neurologie – Kardiologie – Pädiatrie - Grundlagen der Beatmung - Beatmungszugänge – Schlauchsysteme - Trachealkanülenmanagement – Trachealkanülenwechsel - Sekretmanagement – Atemgasklimatisierung – Inhalationstherapie - Expertenstandards - Ernährungstherapie - Dysphagiemanagement - Außerklinisches Notfallmanagement - Prolongiertes Weaning - Außerklinische Sauerstofftherapie - Hygienemanagement - Psychosoziale Begleitung – Ethik – Kommunikation - Palliative Care - Qualitätsmanagement - Telemedizin - Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG) Zielgruppen: Pflegefachmann/rau, Gesundheits- und Krankenpfleger:in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in, Altenpfleger:in Termine: 21.10-24.10.2024 (32UE Präsenz) 04.12.-06.12.2024 (24UE Präsenz) +50 UE via Lernmanagementsystem

Kursnummer 3039
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.150,00
Dozent*in: Dozententeam
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Fatigue bei Palliativpatienten ,,Wie helfen, wenn ich mit meiner Kraft am Ende bin!"
Di. 22.10.2024 09:00
Cloppenburg
,,Wie helfen, wenn ich mit meiner Kraft am Ende bin!"

In der Medizin finden sich unterschiedliche Krankheitsbilder, nicht nur Tumorerkrankungen, die mit diesem Symptom einhergehen. Mit "Fatigue" ist eine schwere Erschöpfung gemeint, die mehrere Wochen anhält, sich durch Ruhe und Schlaf nicht bessert, sich aber schon nach sehr leichter körperlicher, geistiger oder seelischer Anstrengung verschlechtert. Durch die anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung sind die Betroffenen meist stark in der Lebensführung und in der Lebensqualität eingeschränkt. Das Seminar informiert Sie über Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten, damit der Betroffene gut begleitet und unterstützt wird.

Kursnummer 3033
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Anja Spieker
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Hygienebeauftragte:r in der Altenpflege
Mi. 23.10.2024 08:30
Cloppenburg

Die veränderten Pflegebedingungen im Allgemeinen sowie die heutigen Qualitätsanforderungen an die Pflege verlangen nach Fachpersonal mit fundierten Hygienekenntnissen. Um diese Funktion wirkungsvoll wahrnehmen zu können, bedarf es einer speziellen Weiterbildung, die wir mit diesem Lehrgang anbieten. Inhalte: - Recht und Hygieneorganisation: Außer- und innerbetriebliche Regelwerke, Qualitätssicherung, personelle Aufgaben - Grundlagen der Mikrobiologie und Hygiene: Grundwissen zu Mikroorganismen, Reinigung, Desinfektion, Sterilisation, Epidemiologie und nosokomialen Infektionen - Personalhygiene: Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, betriebsärztliche Betreuung und Impfschutz, Persönliche Schutzausrüstung, Händehygiene - Umgebungshygiene: Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten, Abfallentsorgung, Haustiere, Trinkwasser, Lebensmittelhygiene - Medizinprodukte Medizinprodukterecht, Umgang mit und Aufbereitung von Medizinprodukten unter Berücksichtigung der speziellen Aspekte der jeweiligen Arbeitsbereiche - Hygiene der Medizin und Pflege: Hygiene bei grundpflegerischen Maßnahmen, Hygiene im Rahmen der Behandlungspflege (Harndrainage, Wundversorgung, enterale Ernährung, Injektionen) -Infektionsintervention: Verhalten im Infektionsfall, Maßnahmen bei Gastroenteritiden, multiresistenten Infektionserregern, Endo- und Ektoparasiten, Atemwegsinfektionen. - Abschluss/Prüfung Als Ausgangsqualifikation wäre es vorteilhaft, wenn die Teilnehmer:innen eine abgeschlossene mehrjährige Pflegeausbildung und praktische Erfahrungen im jeweiligen Arbeitsbereich vorweisen können. Dies ist aber keine zwingende Voraussetzung (Ausbildung und Erfahrung im Bereich Hauswirtschaft können als Ausgangsqualifikation ebenso geeignet sein). Eine mehrjährige Berufs- und wenn möglich auch Leitungserfahrung sind wünschenswert. Die Fortbildung umfasst 64 Unterrichtsstunden + 20 Stunden Projektarbeit und findet in Form von Tagesseminaren statt. Termine: 23.10.2024/24.10.2024/25.10.2024 21.11.2024/22.11.2024 28.11.2024 /29.11.2024 04.12.2024

Kursnummer 3043
Kursdetails ansehen
Gebühr: 750,00
Flyer und Anmedeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Wenn Kinder trauern
Do. 24.10.2024 10:00
Cloppenburg

Wenn Kinder trauern Kinder trauern – aber wie? Mit Kreativität Kinder und Jugendliche in der Trauer begleiten Bei der Begleitung trauernder Kinder und Jugendlicher stellen sich viele Fragen: Kann ich dem Kind die Trauer zumuten? Was weiß es über Tod und Sterben? In diesem Seminar geht es um folgende Inhalte: - Das Bild vom Kind - Todesvorstellungen im Kindesalter entwicklungspsychologisch – Theorie und Praxis - Methodenvielfalt /kreative Impulse für den „Handwerkskoffer“ (Symbolarbeit, Mal- und Schreibwerkstatt, Naturerfahrung, Rituale) - Biografiearbeit, Selbstreflexion, Selbstfürsorge - Literatur

Kursnummer 3044
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Karin Grabenhorst
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Schmerz- und Cannabistherapie bei Palliativpatienten
Mo. 28.10.2024 09:00
Westerstede

In diesem Seminar geht es um ,,Altes“ und ,,Neues“ zu dem Thema Schmerztherapie. Es soll bereits erlerntes Wissen vertieft und durch neue Inhalte ergänzt werden. An diesem Tag steht auch die Therapie mit Cannabispräparaten in dem Vordergrund. Außerdem wird unter anderem die Pharmakologie von Analgetika und Koanalgetika besprochen.Es wird auf Interaktionen, Nebenwirkungen und sinnvolle und sinnlose Kombinationen eingegangen. Desweiteren wird die Opiatrotation ebenso Thema sein, wie die Anwendung von Reserveopiaten wie beispielsweise Levomethadon. Der Tag wird mit einer praktischen Übung zur Schmerzbewältigung abgeschlossen.

Kursnummer 3041
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dr. Tomas Wolff
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Praxisanleitung in palliativen Situationen
Di. 29.10.2024 09:00
Cloppenburg

Es wird zunehmend in der Pflegepraxis notwendig, neben präventiven, rehabilativen, kurativen Elementen auch palliative Inhalte ausbildungsbezogen zu bestimmen und diese dann im Bereich der Anleitungssituationen als Lernaufgaben gezielt zu berücksichtigen. Dazu ist es notwendig, Auszubildende in dieses sehr sensible Thema gut mit einzubeziehen, fachlich anzuleiten und auch emotional vorzubereiten und zu begleiten. Ziel dieser Fortbildung soll sein, dass Sie als Praxisbegleiter: innen Ideen und Kompetenzen in der Anleitung erwerben, diese praktisch üben und reflektieren können. Dazu gehören auch Elemente der Kommunikation, der Angehörigenarbeit sowie auch des Symptommanagements - besonders im Umgang mit multimorbiden und sterbenden Menschen. Kernfragen: - Welche besondere Rolle hat Praxisanleitung in der Palliativpflege? - Wie können Praxisanleiter: innen Ausbildungs- und Anleitungssituationen gestalten? - Wie kann eine konkrete Vorbereitung auf neue Schüler: innen aussehen?

Kursnummer 3020
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Sibylle Lück
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Gewalt lass nach!...
Mi. 06.11.2024 09:00
Cloppenburg

Aggressionen, Konflikte bis hin zur Gewalt kommen überall vor, auch in der Pflege und im Betreuungsalltag. Das Ziel dieser Fortbildung ist, für diese Problematik zu sensibilisieren, Formen der Gewalt aufzuzeigen und im Besonderen Möglichkeiten zu der Prävention zu erarbeiten! Gerade Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, zeigen manchmal ein herausforderndes Verhalten. Frühere Möglichkeiten der Konfliktbewältigung stehen nicht mehr zur Verfügung. Sie erleben die Abhängigkeit von fremder Hilfe durch Angehörige oder Pflegemitarbeiter:innen als Verlust ihrer Selbstbestimmung. Ureigene Bedürfnisse von Bewohnern werden oft nicht genügend befriedigt. Was bedeutet Gewalt? (z.B. physisch, emotional oder psychisch, und verbal) Was passiert in welcher Situation und was können wir tun? Wie verhalten wir uns, damit Aggressionen oder Gewaltreaktionen gar nicht erst auftreten bzw. möglichst selten vorkommen? Was passiert vor allem vor der Zuspitzung der Situation und was führt zur Eskalation? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Fortbildungstages. Die Fortbildung zeigt, wie wir uns durch eine bessere Beobachtung/Reflektion unseres Verhaltens und Einschätzung von Situationen im Betreuungsalltag angemessen und hilfreich verhalten.

Kursnummer 3016
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Cecilia Feldkamp
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Konflikte der Generationen
Do. 14.11.2024 09:00
Cloppenburg

Wusstest du, dass zurzeit Personen aus bis zu vier Generationen innerhalb einer Einrichtung zusammenarbeiten? Diese Tatsache lässt erahnen, dass es da schon mal zu Konflikten kommen kann. Die obligatorischen Sätze: ,,Das haben wir schon immer so gemacht“ oder ,,Das war schon immer so“ sind immer noch täglich im Arbeitsalltag zu hören. Um gut miteinander auszukommen, sollten wir uns ebenfalls mit den unterschiedlichen Wertevorstellungen auseinandersetzen. Jede Person hat eine eigene Geschichte und wurde natürlich auch anders geprägt. Durch die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Generationen und Wertevorstellungen, können wir uns den Arbeitsalltag ein Stück weit erleichtern. In dieser Veranstaltung geht es auch darum, wie Konflikte gelöst werden können, damit die Zusammenarbeit im Team gelingen kann.

Kursnummer 3021
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Detlev Lindau-Bank
Flyer und Anmeldeformulare sind in der Kursmaske unter Downloads hinterlegt.
Umgang und Verabreichung oraler Zytostatika in der Pflege
Do. 21.11.2024 09:00
Cloppenburg

Die Einnahme von oraler Zytostatika nimmt in der ambulanten Pflege immer mehr zu. Diesbezüglich gibt es Richtlinien, die einzuhalten sind, um Nebenwirkungen zu minimieren. Mit diesem Kurs sollen die Pflegekräfte den Umgang, die Verabreichung sowie die Nebenwirkungen der Medikamente kennen lernen. Dies dient der Sicherheit, dem Wohlbefinden des Patienten und auch der Pflegekräfte.

Kursnummer 3034
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Maria Götting
Flyer und Anmeldeformular sind in der Kursmaske unter Download hinterlegt.
Loading...
13.04.24 22:56:49