Öffnung Kath. Bildungswerk Cloppenburg e.V.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
liebe Dozentinnen und Dozenten,

aufgrund der Lockerungsmaßnahmen im Rahmen von Covid19 sind wir am 11.05.2020 schrittweise mit dem Kursbetrieb gestartet.

Die angemeldeten Teilnehmenden der jetzt wieder aufgenommenen Kurse erhalten per E-Mail oder telefonisch die Informationen zu ihrem Kurs. Bitte erscheinen Sie nicht, wenn Sie keine entsprechende Mitteilung erhalten haben! Von einem normalen Kursbetrieb sind wir noch weit entfernt.

Die Unterrichtsräume sind entsprechend den Corona-Bestimmungen umgestaltet worden. Die Anordnung von Tischen und Stühlen wurde gemäß Mindestabstandsregelung vorgenommen. Das hat aber auch zur Folge, dass einige Kurse geteilt werden müssen.
Es ist ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt worden, mit dem dafür gesorgt wird, dass der Unterricht unter besonderen Bedingungen wieder möglich ist. So gilt im ganzen Haus bis zum Eintritt in den Unterrichtsraum eine Maskentragepflicht.
Das Hygienekonzept finden Sie auf unser Homepage: Hygieneschutzkonzept-Bildungswerk--ueberarbeitet-.pdf

Bundesfreiwilligendienst
beim Bildungswerk Cloppenburg  [mehr]
Vortrag „Unterwegs- Älterwerden in dieser Zeit“
Lesung mit Franz Müntefering   [mehr]
Männer
mit der Cloppenburgerin Stephanie Thölken   [mehr]
"ROLLE VORWÄRTS“ verschoben auf März 2021
Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit  [mehr]
WEITERE NEUIGKEITEN
Cloppenburg (kes). Mit 700 Postkarten im Gepäck reist Christoph Eilers (CDU) zur Sitzungswoche des Landtages nach Hannover. Anlass der Postkartenaktion ist die unbefriedigende finanzielle Lage der Erwachsenenbildung im Land. Die beiden Leiterinnen des Bildungswerkes, Ilona Heydt und der Volkshochschule Kathrin Würdemann betonten bei der Übergabe, dass es seit Anfang der 90 er Jahren keine Aufstockung der finanziellen Mittel mehr gegeben hätte. „Wir fordern mit allen weiteren Erwachsenenbildungseinrichtungen und die vielen sich solidarisch gezeigten Teilnehmenden und Dozenten eine Erhöhung der ... [weiterlesen]
Lebendige Diskussion zum Jahresanfang der Männersache. Gülleverordnung, Verkleinerung des Bundestages und Einblicke in das Abgeordnetenleben waren die Schwerpunkte der Diskussion. [weiterlesen]
Cloppenburg. Als herausragende Arbeit lobte Bildungswerkchefin Ilona Heydt den Einsatz von Maria Albers, die nach fünf Jahren aus dem Entlastenden Dienst (ED) ausgeschieden ist. Albers engagierte sich im ED, knüpfte Kontakte, beriet Hilfe Suchende und vermittelte Betreuerinnen und Betreuer in Familien. „Dabei hast du mit Empathie und Fingerspitzengefühl gezeigt und die entsprechenden Menschen zusammengebracht“, sagte Heydt. Seit 12 Jahren engagiert sich der ED für betreuende Menschen in ihren Familien, damit auch sie Zeit für sich haben und Besorgungen machen können. „Im Jahr 2019 sind 9400 ... [weiterlesen]
Das Bildungswerk Cloppenburg bietet am 10. Februar 2020 einen Informationsabend für zwei Weiterbildungen im Pflegebereich an.Für die Weiterbildung zur „Betreuungskraft für alternde und an Demenz erkrankte Menschen“ nach §§ 43b, 53c SGB XI erhalten Interessierte um 18.30 Uhr ausführliche Informationen. Im Anschluss daran, um 19:45 Uhr wird der Zertifikatskurs „Helfer/in in der Altenpflege“ vorgestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Kursstart für „Betreuungskraft für alternde und an Demenz erkrankte Menschen“ ist am 02. März 2020, 18:30 Uhr. Dieser berufsbegleitende Kurs umfasst 160 ... [weiterlesen]
Cloppenburg /KMA-Drei Schwerpunkte zeichnen sich im neuen Jahresprogramm 2020 des Bildungswerkes Cloppenburg ab: das 60-jährige Bestehen der Bildungseinrichtung, die Digitalisierung und die Umweltbildung. 5000 Exemplare liegen ab diesem Wochenende an den bekannten Stellen zur kostenlosen Mitnahme bereit. „Und es ist noch eine Woche Zeit, Geschenkgutscheine für den Gabentisch zu erwerben“, preist die pädagogische Leiterin Ilona Heydt z.B. ihre Jubiläums-Highlights an, „denn es wird keinen offiziellen Festakt geben, vielmehr sollen unsere Teilnehmenden in den Genuss sogenannter ‚Hochkaräter‘ ... [weiterlesen]
Cloppenburg. „Du warst ein Segen für das Bildungswerk“ fasste die pädagogische Leiterin alle Lobreden auf die stellvertretende Leiterin und Fachbereichsleiterin für Pflege und Begleitung der katholischen Erwachsenenbildungseinrichtung (KEB) zusammen. Nach fast 38 Jahren verabschiedete sich Maria Wilken im Beisein vieler Weggefährten, Kolleginnen und Kollegen und ihrer Familie in einer berührenden Feier in den Ruhestand. Als Vorsitzender des Vereins Bildungswerk und als Bürgermeister bedankte sich Dr. Wolfgang Wiese für die geleistete Arbeit, für den großen Einsatz und für das Engagement. ... [weiterlesen]
Eine zutiefst beeindruckende Studienreise des Bildungswerkes nach Äthiopien erlebten 13 Reiselustige aus den Landkreisen Ensland und Cloppenburg. Der Norden Äthiopiens mit der Hauptstadt Addis Abeba, sowie die alten Königstädte Gondar und Axum waren u.a. Ziel der Studienreise. Besonders beidndruckend waren die vielen Begegnungen mit den Menschen und die atemberaubende Landschaft, die teilweise bis auf 3.200 m Höhe führte   Bild: 2. von rechts Reisebegleiter Martin Kessens, links der äthiopische Reiseleiter Teke   [weiterlesen]
Das ist ein sehr kritisches und ehrliches Buch, mit dem ich mich kirchenpolitisch durchaus auf Glatteis begebe. Ich bin kritisch, aber loyal. Priestersein ist mein Traumjob. Und noch mehr: meine Berufung! Ich habe darin mein Lebensglück gefunden." (Stefan Jürgens) Katholisch aufgewachsen, Priester geworden, als Kaplan auf Wolke sieben: und dann? Dann erfährt Stefan Jürgens eine Kirche, die sich durch ihre Hierarchie selbst lähmt, die am Klerikalismus erstickt, die an einer Sprache festhält, die keiner mehr versteht, die Frauen, Homosexuelle und geschiedene Wiederverheiratete diskriminiert. ... [weiterlesen]
Cloppenburg. Etwa 100 Leseraten haben sich bei der vierten Auflage „Schmökern und Schlemmen“ im Foyer des Bildungswerkes eingefunden, um sich über Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt zu informieren und schon nach einem passenden Weihnachtsgeschenk Ausschau zu halten. Astrid Henning und Andrea Westerkamp stellten kurzweilig, kompetent, und da wo es angebracht war, mit Humor 26 Bücher vor. Kostproben servierten die beiden Buchhändlerinnen aus Lüneburg teilweise in Dialogform, die den Spannungsbogen eines Romans noch deutlicher machten. Die Palette reichte vom Thriller über Familiensagen bis ... [weiterlesen]