zum Inhalt springen

Nchruf Heinrich Havermann

Nchruf Heinrich Havermann

Cloppenburg(kes). Wenn man von einem Gentleman alter Schule spricht, dann entsprach Heinrich Havermann genau diesem Bild. Unvergessen sind seine Anreden zu Beginn von Versammlungen: „Meine sehr verehrten Damen, meine Herren“. Entsprechende Anreden waren auch auf den Einladungen zu Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen zu finden.

Nun ist Heinrich Havermann am 6. Juli im Alter von 84 Jahren verstorben und sowohl „Die Macher“, als auch der Förderverein trauern um ihn und gedenken seiner in Würde und Dankbarkeit. Die Geschicke des Fördervereins des ehemaligen Hauses der Senioren lenkte er von 2012 bis 2020, den Posten des Vorsitzenden des Hauses der Senioren bekleidete er von 2011 bis 2013. Beide Institutionen führte er in seiner ruhigen und dennoch bestimmenden Art.

Er hielt sich an Absprachen, handelte immer zum Wohle beider Institutionen, knüpfte und vertiefte Verbindungen zu den politischen Gremien und dem Träger, dem katholischen Bildungswerk. Seine Pünktlichkeit war „soldatisch“, seine Moderation der Versammlungen stringent, ohne großes Geschwafel und immer zielführend. Die Lacher der Versammlungen hatte er auf seiner Seite, wenn er Zitate, teilweise auf Lateinisch zum Besten gab. Sie trafen immer den Kern der Sache. Requiescat in pace, Herr Havermann.

Copyright: Martina Kessens
Foto: Die Macher