Bildungswerk Cloppenburg e.V.

Verabschiedung von Maria Albers aus dem „Entlastenden Dienst“

Erweiterung des Angebots um hauswirtschaftliche Leistungen

Cloppenburg. Als herausragende Arbeit lobte Bildungswerkchefin Ilona Heydt den Einsatz von Maria Albers, die nach fünf Jahren aus dem Entlastenden Dienst (ED) ausgeschieden ist. Albers engagierte sich im ED, knüpfte Kontakte, beriet Hilfe Suchende und vermittelte Betreuerinnen und Betreuer in Familien. „Dabei hast du mit Empathie und Fingerspitzengefühl gezeigt und die entsprechenden Menschen zusammengebracht“, sagte Heydt.

Seit 12 Jahren engagiert sich der ED für betreuende Menschen in ihren Familien, damit auch sie Zeit für sich haben und Besorgungen machen können. „Im Jahr 2019 sind 9400 Stunden geleistet worden“, resümierte Heydt. „In diesem Jahr werde der ED um hauswirtschaftliche Dienstleistungen erweitert“, informierte sie im Rahmen einer kleinen Abschiedsfeier. Gemeinsam mit Gisela Gärtner habe Albers 13 Qualifizierungskurse auf den Weg gebracht und somit das Angebot des ED im Bildungswerk Cloppenburg und dem Haus der Senioren sehr bereichert, schloss Heydt die Dankesrede und wünschte der scheidenden Kollegin alles Gute für den „zweiten Teil“ ihres Ruhestandes.