Bildungswerk Cloppenburg e.V.

„Mobbing muss aufhören! Deeskalation an meiner Schule“

- für Pädagoginnen und Pädagogen aller Schulformen –

Die Schulen sind verpflichtet worden, Gewaltpräventionskonzepte vorzulegen.
Lehrer, Schüler und Eltern müssen gemeinsam nach Ideen suchen, um konkrete Maßnahmen zu beschließen. 
 

  • Was können Pädagoginnen und Pädagogen konkret tun, damit schwierige Situationen nicht in Gewalt enden?
  • Welche Methoden zur Beruhigung von Situationen können wir anwenden?
  • Wie können wir in Schulen Mobbingsituationen und andere Konflikte konstruktiv bearbeiten, damit konkrete Lösungen den Weg freimachen, um wieder vernünftig miteinander zu arbeiten?
  • Was können wir aus Krisen lernen?

Bei Gewaltprävention spielt soziales Lernen eine wichtige Rolle. In unserem Seminar werden wir Pädagoginnen und Pädagogen in die Lage versetzten, Konflikte in konstruktive Bahnen zu leiten. Pädagoginnen und Pädagogen werden also in ihrer Führungsrolle gestärkt.

 

Wir arbeiten vor allem praktisch. So gehören Übungen, Spiele und auch Rollenspiele zu unserem Ansatz der Mobbingbearbeitung.
Außerdem geht es uns um konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Deeskalation.

Das Seminar richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen aller Schulformen. 

Inhalte

 

  • Deeskalation – Eskalation
  • No Blame Approach (Mobbing bearbeiten ohne Schuldzuweisung)
  • Praktische Vertiefung durch Rollenspiele
  • Cybermobbing
  • Verhalten in verschiedenen Konfliktsituationen
  • Erfahrungsaustausch zum „Sozialen Lernen“ an der eigenen Schule
  • Kollegiale Beratung

Termine
Freitag, 03.05.2019 und Samstag, 04.05.2019, jeweils 09:00 bis 18:00 Uhr

 Ort
Haus der Erwachsenbildung
Graf-Stauffenberg-Straße 1-5
49661 Cloppenburg

Anmeldung
Bildungswerk Cloppenburg
Tel. 04471 9108-0
Fax 04471 9108-50
verwaltung@bildungswerk-clp.de
www.bildungswerk-clp.de