Martin Kessens

Die Jusos des Landkreises Cloppenburg

besuchten das Bildungswerk

Cloppenburg. Einen Besuch statteten die Jusos des Landkreises Cloppenburg dem katholischen Bildungswerk ab. Pädagogische Leiterin Ilona Heydt informierte die sehr interessierten jungen Politikinteressierten über die Leistungsfähigkeit des Bildungswerkes und sparte auch nicht mit Kritik an den zu geringen Landesmitteln generell für die Erwachsenenbildung. Beeindruckt waren die Jusos von der Begeisterung und Leidenschaft und der hochprofessionellen Arbeit, die das Bildungswerk an den Tag legt. „Ohne die hauptamtliche Arbeit, aber auch ohne das ehrenamtliche Engagement dahinter wäre z.B. die Eingliederung und Qualifizierung der Geflüchteten nicht in dieser Form möglich. Hier wird ein wichtiger Beitrag für das gesellschaftliche Zusammenleben von morgen geleistet“, betonte Juso-Vorsitzender Sönke Baumdick. Die wichtige Bedeutung der Erwachsenenbildung als vierte Säule in der Bildungslandschaft wurde den Jusos  vor Augen geführt. „Vor diesem Hintergrund werden wir mit der Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Hanne Modder, Kontakt aufnehmen und uns dafür einsetzen, dass die finanziellen Mittel des Landes aufgestockt werden“, versprach Fraktionsvorsitzender der SPD im Cloppenburger Stadtrat Jan Oskar Höffmann.