Bildungswerk Cloppenburg e.V.

Examen in der Altenpflege bestanden

Insgesamt 29 Auszubildende, darunter 9 Umschüler/-innen, haben nach dreijähriger Ausbildung ihr staatliches Examen an der Berufsfachschule Altenpflege St. Pius-Stift erfolgreich bestanden. Schulleiterin Dr. Beate Schulte war über den guten Ausgang der Prüfungen, dessen Prüfungsvorsitz in diesem Jahr der schulfachliche Dezernent Erwin Schröder von der niedersächsischen Landesschulbehörde innehatte, sehr erfreut. Nach dem Wortgottesdienst in der Basilika St. Marien in Bethen, der von Diakon Peter Sandker gestaltet wurde, versammelten sich die jungexaminierten Pflegekräfte und geladenen Gäste im Haus Maria Einkehr zu einer kleinen Feierstunde.   Stiftungsvorstand Hermann Schröer rief die Jungexaminierten in seiner  Ansprache dazu auf, sich einzumischen und für bessere Rahmenbedingungen in der Pflege zu kämpfen. „Bleiben Sie in unserer Region, denn Sie werden hier sehnsüchtig erwartet“, verweist Schröer optimistisch auf den Arbeitsmarkt für Pflegefachkräfte im Landkreis Cloppenburg. Ebenso machte Schulte den frisch examinierten Pflegefachkräften Mut, ihre berufliche Verantwortung für pflegebedürftige Menschen wahrzunehmen. „Sie sind in den vergangenen drei Jahren sehr gut ausgebildet und vorbereitet worden für das komplexe Arbeitfeld in der Pflege“, so Schulte. Weiterhin betont Schulte, dass die jungen Absolventen nicht nur durch den theoretischen und lernfeldorientierten Unterricht, sondern auch durch die praktische Ausbildung in den stationären und ambulanten Pflegediensten eine professionelle Handlungskompetenz erworben haben.    „Sie können positiv in ihre Zukunft blicken, denn die Möglichkeiten, die sich ihnen bieten, sind hervorragend“, betont auch Georg Vaske, Leiter der Agentur für Arbeit Cloppenburg. Denn „die Arbeitsmarksituation in der Pflege hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch zugespitzt, so dass man, wenn man sich für diesen Bereich interessiert und engagiert, wirklich gute berufliche Perspektiven hat!“, motiviert er die frischgebackenen Absolventen. Mit ihrem fundierten medizinischen und pflegerischen Fachwissen sind die neuen Fachkräfte nun gefordert, wichtige Entscheidungen im Pflegebereich zu treffen. Annette Hopfmann, Leiterin der basysgGmbH betont außerdem die hervorragenden Möglichkeiten der Weiterentwicklung, die die Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin mit sich bringt. „Im Gesundheitsbereich gibt es verschiedene Laufbahnen mit Aufstiegschancen, das wird häufig übersehen,“ betont sie. Dass die Absolventinnen alle ihre Chancen nutzen werden, davon ist Annette Hopfmann überzeugt. Das Konzept, junge Auszubildende, die gerade ihre Schullaufbahn beendet haben gemeinsam mit Umschülerinnen auszubilden, geht in der Berufsfachschule Altenpflege St. Pius-Stift voll auf! „Es gibt tolle Synergieeffekte, wenn junge Erwachsene und Erwachsene mit Jahren an Lebenserfahrung - in diesem Jahr war die Jüngste Umschülerin 38 Jahre alt -  gemeinsam auf ein Ziel hin lernen“, beobachtet Hopfmann.   Jedes Jahr im August beginnt in der Berufsfachschule Altenpflege St. Pius-Stift die Altenpflegeausbildung. Auskünfte zur Ausbildung geben Dr. Beate Schulte, Tel.: 04471 183-180 oder per Mail: altenpflegeschule@pius-stift.de und  zur Umschulung Annette Hopfmann unter Tel. 04471 910814 oder per Mail: ahopfmann@bildungswerk-clp.de.                                                                                                  Bild: Vor dem St. Pius-Stift stellten sich die frisch Examinierten gemeinsam mit den Lehrkräften für das Abschlussfoto auf. Akus, Bildan (Garrel); Brack, Saskia (Lastrup); Bunea, Juliana-Danilia (Cloppenburg); Domrös, Henry (Lastrup); Fenske, Gabriele (Emstek); Geers, Vanessa (Sögel); Güntner, Erika (Cloppenburg); Habeck, Bianca (Emstek); Heilsberg, Jana (Quakenbrück); Holstein, Lydia (Hoheging); Jakunin, Ina (Cloppenburg); Kauffmann, Sabrina (Essen); Kilbinger, Ursula (Bösel); Kroner, Margret (Werlte); Kuper, Julia (Werlte); Lennartz, Jessica (Essen); Lienesch, Bärbel (Bakum); Miller, Alena (Cloppenburg); Moorkamp, Lisa (Werlte); Neumann, Tatjana (Cloppenburg); Nienaber, Kristina (Sedelsberg); Otten, Anja (Garrel); Schaumlöffel, Santina (Emstek); Schuh, Simone (Molbergen); Seemann, Vanessa (Bösel); Serin, Pinar (Garrel); Siemer, Lisa (Cloppenburg); Tabeling, Stefanie (Dinklage); Thoben, Hans-Bernd (Friesoythe).