Martin Kessens

Teilnehmende des Hauptschulabschlusskurses

für Geflüchtete

Cloppenburg. Gleich doppelte Freude hatten die meisten Teilnehmenden des Hauptschulabschlusskurses für Geflüchtete. Zum einen feierten sie das Ende des Ramadan zum anderen die erfolgreich bestandene  Prüfung zum  Hauptschulabschluss. „Die Ergebnisse können sich sehen lassen“, freuten sich auch die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Lehrgangsleitungen.
Das Bildungswerk Cloppenburg- basys gGmbH  organisierte diesen über neun Monate laufenden Kurs mit den Fächern Deutsch, Mathematik, Erdkunde, Politik und Biologie. Abnehmende Prüfungsstelle war die Oberschule Pingel Anton.
Alle Teilnehmenden waren begeistert dabei und dankten nicht nur dem Team sondern zeigten auch große Dankbarkeit für die Möglichkeit, einen Schulabschluss zu erreichen. Die finanziellen Mittel stellte die Agentur für Erwachsenen-und Weiterbildung (AEWB) in Niedersachsen zur Verfügung.
Nun hoffen die erfolgreichen Absolventen auf eine Ausbildungsstelle, und die Berufswünsche sind vielfältig, wobei ein Teilnehmer, Mujahid Bangash aus Pakistan, wohnhaft in Lastrup,  als Mechatroniker bei Südbeck Nutzfahrzeuge bereits einen Ausbildungsplatz vorweisen kann. Die anderen Wünsche gehen von Erzieherin, Automechatroniker, Zahntechniker, Floristin bis hin zur Altenpflege. Klassenbester Ammar Omar will nun seinen Realschulabschluss machen.
Klassenbeste waren Sozyar Ahmed  (Wunsch: MTA) und Razyar Ahmed (Erzieherin) beide wohnen in Garrel. Die weiteren Teilnehmenden, die aus Pakistan, dem Irak, Afghanistan und Syrien stammen sind Hady Toure, Cloppenburg; Ramin Rashidy, Bakhshe Yousef, Waijd Ahmad Yousafzai,  Muhhammad Sher Khan,  Ahmad Haddad,  Zuhaib Khan alle Lastrup; Hasna Same Hamed, Zinah Omar, Ammar Omar, alle Cloppenburg.


 
Bild: Daumen hoch heißt es für eine erfolgreiche Zukunft.
Team sitzend von links nach rechtsMichaela Lübken, Maßnahme Leitung;  Theresa Slagheke , Beate Deeken, Lehrkräfte; Marion Striethorst, stellv. Basys-Leitung